Islamabad (dpa) - Zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche ist Pakistan von einem Erdbeben erschüttert worden. Opfer hat es nach ersten Erkenntnissen nicht gegeben. Das Beben im Nordwesten des Landes hatte eine Stärke von 6,3 und ereignete sich in einer Tiefe von 89 Kilometern. Das Epizentrum lag in Tadschikistan. Am Mittwoch vergangener Woche hatte ein starkes Erbeben der Stärke 7,3 im Südwesten Pakistans Panik in der Bevölkerung ausgelöst. Zwei Frauen starben an Herzinfarkten.