Mannheim (dpa) - Mit der Befragung des Psychotherapeuten Günter Seidler ist der Kachelmann-Prozess fortgesetzt worden. Seidler ist der Therapeut von Jörg Kachelmanns Ex-Geliebter. Sie beschuldigt den Moderator, sie vergewaltigt und dabei mit einem Messer bedroht zu haben. Kachelmann bestreitet die Tat. Das Landgericht Mannheim schloss die Öffentlichkeit von der Befragung aus. Seidler hatte behauptet, die Erinnerungslücken des mutmaßlichen Opfers an die angezeigte Tat seien auf eine Traumatisierung zurückzuführen.