Hamburg (dpa) - Das in einem Koffer ausgesetzte Findelkind Marie ist am Wochenende seinen möglichen Adoptiveltern übergeben worden. Die neuen Eltern seien zunächst Pflegeeltern und hätten prinzipiell die Möglichkeit, das Mädchen zu adoptieren, sagte Lars Schmidt vom Bezirksamt Hamburg-Mitte. Marie war am 4. Januar in der Nähe des Hamburger Dammtor-Bahnhofs in einem Trolley-Koffer gefunden worden. Wer den Säugling dort zurückließ, ist weiter unklar.