Berlin (dpa) - Die deutsche Pharmaindustrie will kein Hinrichtungsgift in die USA liefern. Der Verband Forschender Arzneimittelhersteller sprach in Berlin von einer ethischen Verpflichtung. Sollten entsprechende Lieferanfragen hier eintreffen, würden sie abgelehnt, erklärte ein Verbandssprecherin. Mehrere US-Bundesstaaten können derzeit keine Hinrichtungen durchführen, weil das dabei verwendete Narkosemittel Thiopental- Natrium nicht mehr lieferbar ist.