FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Donnerstag über der Marke von 1,37 US-Dollar gehalten. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3704 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend in New York. Ein Dollar war damit 0,7296 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3681 (Dienstag: 1,3596) Dollar festgesetzt.

Die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwochabend hat dem Devisenmarkt aus Sicht der Commerzbank keine neuen Impulse gegeben. Die US-Notenbank habe keinerlei Änderung ihrer Geldpolitik vorgenommen und auch die Aussagen zur Konjunktur- und Inflationsentwicklung seien trotz der zuletzt eher positiven Signale weitgehend unverändert geblieben. Die im Tagesverlauf insbesondere aus den USA erwarteten Konjunkturdaten könnten für etwas mehr Bewegung am Markt sorgen.