Paris (dpa) - Vorbei die Zeit der langweiligen Passbildautomaten, die in der Regel hässliche Bilder machen: In Frankreich zumindest ist jetzt Design angesagt. Aufgemotzt mit technischen Spielereien hat Star-Designer Philippe Starck eine neue Generation von Fotoautomaten entwickelt.

Eine Außenkamera soll nichtsahnende Passanten in die Kabine locken, indem sie deren Bild direkt auf einen Bildschirm projiziert. Geht man hinein, beginnt der Hocker in der Ecke farbig zu blinken. Die Botschaft: Setz dich hier hin! Wer mag, schafft sich per Computer einen 3D-Hintergrund. Das per Knopfdruck geschossene Foto kann direkt aufs Facebook- oder Twitter-Konto geladen oder als E-Mail verschickt werden.

Die Hightech-Kabinen sind auch mit Bluetooth ausgestattet, um das Foto aufs Handy zu speichern. Wem jedoch ein altmodischer Ausdruck lieber ist, kann die Kabinen auch traditionell nutzen.

Automatenbetreiber Photomaton