Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Ruprecht Polenz, hat die EU angesichts der Unruhen in Ägypten zum Handeln aufgefordert. Er verlangte im Deutschlandfunk von Europa eine klare Botschaft an die ägyptische Regierung, die Gewalt gegen Demonstranten einzustellen. Die Forderung der Protestler, nach dem Rücktritt Präsident Husni Mubaraks, könne dagegen weder die EU noch Deutschland unterstützen. Trotz massiver Drohungen der ägyptischen Führung gehen die Menschen in vielen Städten weiter auf die Straße. Es gab bereits mindestens sechs Todesopfer.