Berlin (dpa) - Zum internationalen Holocaust-Gedenktag hat der Bundestag an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Parlamentspräsident Norbert Lammert sagte zum Auftakt, man gedenke der ermordeten Juden, Sinti und Roma, Behinderten sowie der politisch und religiös Verfolgten. Die Millionen Opfer mahnten, alle Formen der Diskriminierung weiter zu ächten. Als Hauptredner wurde erstmals ein Vertreter der Sinti und Roma eingeladen. Anlässlich des Jahrestages wird Bundespräsident Christian Wulff heute in der Gedenkstätte des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau in Polen erwartet.