London (dpa) - Die amerikanische Rockmusikerin und Punklegende Patti Smith mausert sich zu einer veritablen Literatin. Wie das Musikmagazin «NME» meldet, ist die 64-Jährige schon seit geraumer Zeit damit beschäftigt, einen London-Krimi zu schreiben.

Sie sagte: «In den vergangenen zwei Jahren habe ich an einer Detektivgeschichte gearbeitet, die in London beginnt.» Ein Friedhof in der britischen Hauptstadt habe sie inspiriert, das Buch sei «zu 68 Prozent» fertig. Ihre vergangenes Jahr auf Deutsch erschienene Autobiografie «Just Kids. Die Geschichte einer Freundschaft» wurde von der Kritik sehr wohlwollend aufgenommen und in den USA mit dem renommierten National Book Award ausgezeichnet.