Djokovic gewinnt zum zweiten Mal Australian Open

Melbourne (dpa) - Novak Djokovic hat zum zweiten Mal die Australian Open gewonnen. Der serbische Tennis-Profi siegte am Sonntag in Melbourne im Finale gegen den Schotten Andy Murray 6:4, 6:2, 6:3 und wiederholte damit seinen Erfolg von 2008. Murray wartet dagegen weiter auf seinen ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier und verlor auch sein drittes Endspiel bei einer der vier wichtigsten Tennis-Veranstaltungen der Welt. Djokovic tritt die Nachfolge des Schweizers Roger Federer an, den er im Halbfinale selbst ausgeschaltet hatte.

Staffel bei Rodel-WM nach Panne abgesagt

Cesana (dpa) - Bei der Rodel-WM im italienischen Cesana ist am Sonntag die Team-Staffel wegen technischer Probleme abgesagt worden. Nachdem bereits im ersten Anlauf gleich bei vier Teams - darunter auch dem deutschen - sich das Startertor nicht geöffnet hatte, kam es auch beim Neustart wenig später gleich bei der ersten Mannschaft erneut zu dem Problem. Daraufhin wurde das Rennen abgesagt. «Wir machen uns nicht lächerlich. Das Ganze ist ein technisches Problem», erteilte der Präsident des Rodel-Weltverbandes, Josef Fendt, einem weiteren Versuch eine Absage. Die Hoffnungen der Rodler auf Aufnahme ins Olympia-Programm haben damit einen herben Rückschlag erlitten.

Saisonende für Skirennfahrer Osborne-Paradis

Chamonix (dpa) - Für den kanadischen Skirennfahrer Manuel Osborne- Paradis ist der WM-Winter nach seinem schweren Sturz bei der Weltcup- Abfahrt in Chamonix vorzeitig beendet. Der 26-Jährige zog sich einen Kreuzbandriss zu, brach sich zudem das linke Wadenbein und soll in seiner Heimat operiert werden. Auf der Schussfahrt am Samstag war er bei diffusem Licht an einer Welle ausgehoben worden, in die Fangnetze gerutscht und per Helikopter ins Krankenhaus gekommen.

Abfahrt und Super-Kombi in Sestriere abgesagt