Madrid (dpa) - Real Madrid hat im Kampf um die spanische Fußball-Meisterschaft einen empfindlichen Rückschlag kassiert. Das Team der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira musste beim bisherigen Tabellen-17. CA Osasuna eine peinliche 0:1- Pleite hinnehmen.

Damit hat Spitzenreiter FC Barcelona (58 Punkte) nun sieben Zähler Vorsprung auf die «Königlichen». Javier Camunas erzielte in der 62. Minute den Siegtreffer für die Gastgeber. Özil und Khedira spielten 90 Minuten durch.

Barça hatte zuvor mit dem 3:0 bei Hércules Alicante Reals «Jahrhundertrekord» von 15 Punktspielsiegen in Serie aus der Saison 1960/61 eingestellt. Der spanische Fußball-Meister stellte damit eine Bestmarke ein, die Real Madrid in der Saison 1960/61 mit seinen Weltstars Alfredo di Stéfano, Ferenc Puskas und Francisco Gento aufgestellt hatte und die 50 Jahre lang kein Team der Primera División erreichen konnte.

Zugleich gelang den Katalanen mit dem Erfolg die Revanche für die einzige Punktspielniederlage der Saison. Barça hatte in der Hinrunde im Camp-Nou-Stadion überraschend 0:2 gegen Aufsteiger Alicante verloren. Seither ist das Team in der Liga ungeschlagen. «Wir sind stolz darauf, den Rekord einer so berühmten Elf wie der von Di Stéfano eingestellt zu haben», sagte Trainer Josep Guardiola.

Pedro brachte den Meister in der 37. Minute in Führung. Die Blau-Roten benötigten dann aber viel Geduld, um den Erfolg unter Dach und Fach zu bringen. Erst in den Schlussminuten machte Lionel Messi mit einem Doppelpack (86./89.) das 3:0 perfekt.