Mailand (dpa) - Vier Tage nach dem Einzug ins Pokal-Halbfinale hat Inter Mailand auch in der Liga wieder einen Sieg gefeiert. Der kommende Champions-League-Gegner des FC Bayern München setzte sich nach 0:2-Rückstand gegen Palermo knapp mit 3:2 durch.

Giampolo Pazzini (57./73. Minute) und Samuel Eto'o (76./Foulelfmeter) drehten die Partie für Inter. Mit 38 Punkten hat der Titelverteidiger auf Platz vier nun neun Zähler Rückstand auf Spitzenreiter AC Mailand (47). Vor einer Woche hatte Inter nach vier Siegen in Serie unter dem neuen Coach Leonardo in der Serie A 1:3 bei Udinese Calcio verloren.

Der Tabellenzweite SSC Neapel (43) gewann 4:0 gegen Sampdoria Genua. Auf Rang drei folgt das mit 2:0 gegen den AC Florenz (25) erfolgreiche Lazio Rom (40). Die Partie von Vize-Meister AS Rom (38) beim FC Bologna (25) wurde beim Stand von 0:0 nach nur 16 Minuten unterbrochen. Der Rasen war wegen Schneefalls unbespielbar.