Berlin (dpa) - Die Hells Angels haben für den Fall eines bundesweiten Rocker-Verbots eine Klage angekündigt. Der deutschlandweit einflussreiche Präsident der Hells Angels Hannover, Frank Hanebuth, sagte dem «Focus», man werde sich mit allen juristischen Mitteln wehren und notfalls bis vor den Europäischen Gerichtshof ziehen. Für ein Verbot gebe es keine rechtliche Grundlage. Die Innenbehörden prüfen gegenwärtig die Chancen eines Verbots von Rockergruppen in Deutschland.