Berlin (dpa) - Die Verbraucher sind angesichts des jüngsten Dioxinskandals verunsichert. Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner fordert nun von den Ländern mehr Transparenz über den Verbleib dioxinbelasteter Eier. Dazu gehöre auch, dass die Verbraucher erfahren können, ob mit Dioxin belastete Eier bei ihrem Lebensmittelhändler verkauft wurden, sagte Aigner den «Ruhr Nachrichten». Die rechtlichen Möglichkeiten seien da. Sie erwarte von den betroffenen Ländern konsequentes Handeln.