Washington (dpa) - In den USA sind weitere 500 tote Vögel entdeckt worden. Man habe die verendeten Tiere bei der Ortschaft Pointe Coupee im Bundesstaat Louisiana gefunden. Das berichteten lokale Medien. Die Kadaver hätten auf einer Landstraße gelegen. Die Todesursache sei unklar, heißt es. Rund 500 Kilometer nördlich hatte nach der Sylvesternacht ein erstes mysteriöses Vogelsterben im Bundesstaat Arkansas weltweite Schlagzeilen gemacht. Fast 5000 Vögel waren vom Himmel gestürzt. Warum ist noch unklar.