Bamako (dpa) - Bei einer Explosion vor der französischen Botschaft im westafrikanischen Staat Mali sind zwei Menschen verletzt worden. Wie der Nachrichtensender France Info berichtete, warf ein unbekannter Mann eine Granate auf das Gebäude in der Hauptstadt Bamako. Außerdem habe er mehrere Schüsse auf das Eingangsportal der diplomatischen Vertretung abgegeben. Malische Sicherheitskräfte nahmen den Mann wenige Minuten später fest. Über seine Motive wurde noch nichts bekannt. Die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Botschaft wurden verstärkt.