Private Initiativen zur Qualitätskontrolle müssten anerkannt werden, forderte der Geschäftsführer des QS-Prüfsystems für Lebensmittel, Hermann-Josef Nienhoff, in Bonn: Jeder der knapp 81 000 QS-Tierhaltungsbetriebe sei zu eigenen Checks verpflichtet und werde zusätzlich «neutral kontrolliert». Voriges Jahr kamen laut Nienhoff nur vier überhöhte Dioxin-Funde auf rund 4000 Proben.

Auf die Sorgfalt der Analysen bauen nicht zuletzt auch Handel und Gastronomie. Während große Supermarkt-Ketten noch keinen Grund sehen, Eier oder Fleisch aus den Geschäften zu holen, setzt der Schnellrestaurant-Gigant McDonald's auf seine ohnehin strikten Anforderungen an die Zulieferer: «Das wird natürlich alles geprüft.»