Offenbach (dpa) - Am Montag gibt es bis in den Nachmittag hinein etwa südlich der Donau noch Niederschläge, überwiegend als Schnee oder Schneeregen, am Hochrhein und am Bodensee als Regen. Im Nordosten halten sich zunächst noch dichtere Wolken.

Ansonsten setzt sich nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach vielerorts die Sonne durch, wenn sich örtliche Nebelfelder aufgelöst haben. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 0 und plus 6 Grad, in den Hochlagen der Mittelgebirge stellt sich leichter Dauerfrost ein. Der Wind kommt aus Südwesten. Er ist meist nur schwach, im Nordwesten und Norden mäßig bis frisch.

In der Nacht zum Dienstag halten sich im Süden noch Wolken, sonst ist der Himmel meist klar. Stellenweise wird es neblig. Die Temperatur geht auf 0 bis minus 6 Grad zurück und örtlich wird es glatt.