Washington (dpa) - Blutbat im US-Bundesstaat Arizona: Vor einem Supermarkt in Tucson hat ein Mann sechs Menschen erschossen und eine Kongressabgeordnete schwer verletzt. Er handelte vermutlich nicht allein. Die Behörden suchen nach einem möglichen Komplizen, teilte der zuständige Sheriff mit. Er soll aber keine Schüsse abgegeben haben. Die Abgeordnete Gabrielle Giffords sei das Ziel des Anschlags gewesen. Insgesamt 19 Menschen hätten Schusswunden erlitten, fünf von ihnen seien noch am Tatort gestorben. Unter den Toten ist neben einem kleinen Mädchen auch ein Bundesrichter aus Arizona.