Teheran (dpa) - Vier Jahre Haft und 74 Peitschenhiebe: So lautet das Urteil eines Berufungsgerichts wegen staatsfeindlicher Aktivitäten der iranischen Menschenrechtsaktivistin und Journalistin Shiva Nazar Ahari. Das berichteten Oppositionswebseiten. Im September war die Aktivistin zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Die 26- Jährige ist zur Zeit gegen eine hohe Kaution auf freiem Fuß. Ihr wird Verschwörung und Propaganda gegen das iranische Regime angelastet. Außerdem wirft ihr die iranische Justiz Verbindungen zur oppositionellen Volksmudschaheddin vor. Sie bestreitet die Vorwürfe.