Berlin (dpa) - Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner sieht noch kein Ende der Dioxin-Gefahr in Lebensmitteln. Eine generelle Entwarnung zu geben wäre voreilig, sagte Aigner der «Bild am Sonntag». Der Fall sei von den zuständigen Landesbehörden noch nicht vollständig aufgeklärt. Vorrangig müsse dafür gesorgt werden, dass belastete Produkte nicht in den Handel gelangen. Dass die Nachfrage nach bestimmten Produkten zurückgehe, sei ein schwerer Schlag für die Bauern, so die Ministerin.