Nairobi (dpa) - Knapp vier Millionen Wähler im Südsudan können von heute an entscheiden, ob sie künftig in einem eigenen Staat leben wollen. Die Volksabstimmung ist Teil des Friedensabkommens, das vor sechs Jahren den langen Bürgerkrieg zwischen Nord und Süd beendete. Es wird erwartet, dass die Wähler sich mit großer Mehrheit für einen unabhängigen Südsudan entscheiden. Gewählt wird bis zum 15. Januar, vorläufige Ergebnisse werden frühestens im Februar erwartet.