Kairo (dpa) - Während in Kairo die Massen auf den Straßen demonstrieren haben sich Vertreter aller größeren Oppositionsparteien und -bewegungen in Ägypten auf ein gemeinsame Linie verständigt. Sie fordern einen Rücktritt von Präsident Husni Mubarak und eine «Regierung der nationalen Allianz». Zu den erhobenen Forderungen gehört auch die Auflösung der beiden Parlamentskammern sowie der Regionalparlamente. Die Opposition lehnt Gespräche mit den Machthabern vor einem Rücktritt Mubaraks ab.