Berlin (dpa) - Bei den neuen Hartz-IV-Reformgesprächen wollen Arbeitsministerin Ursula von der Leyen und SPD-Verhandlungsführerin Manuela Schwesig noch diese Woche eine Einigung erzielen. Auf diesen Zeitplan verständigten sich beide am Abend in der ARD. Von der Leyen sagte, «machen wir diese Woche den Sack zu». Allerdings will der Mainzer Ministerpräsident Kurt Beck gemeinsam mit anderen Länderchefs die Regie bei den Gesprächen übernehmen. Von der Leyen und Schwesig hatten in den Bund-Länder-Verhandlungen keine Einigung erzielt.