FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat am Dienstag etwas fester bei 1,35 US-Dollar notiert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3495 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Ein Dollar war 0,7410 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,3440 (Freitag: 1,3524) Dollar festgesetzt.

Am Dienstag dürften zahlreiche Konjunkturdaten für Bewegung am Devisenmarkt sorgen. Im Euroraum werden nicht nur Wachstumszahlen für das Schlussquartal 2010 erwartet. Am Vormittag stehen zudem die ZEW-Konjukturerwartungen an. Auch in den USA ist der Datenkalender prall gefüllt. Im Blickpunkt dürften Zahlen vom Einzelhandel stehen, die Rückschlüsse auf den wichtigen privaten Verbrauch zulassen.