Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist offenbar entschlossen, ihren Wirtschaftsberater Jens Weidmann an die Spitze der Bundesbank ziehen zu lassen. Nach Informationen der «Bild»- Zeitung soll das Bundeskabinett morgen über die Personalie beschließen. Auch die FDP-Spitze sei inzwischen damit einverstanden, dass Weidmann direkt an die Spitze der Bundesbank wechselt, heißt es in dem Bericht weiter. Allerdings gebe es im Regierungslager weiterhin einzelne Vorbehalte gegen einen solchen direkten Wechsel.