Kairo (dpa) - Nach den jüngsten Spekulationen über den Gesundheitszustand des vor wenigen Tagen entmachteten ägyptischen Ex-Präsidenten Husni Mubarak hat jetzt Al-Arabija Berichte über den Tod des 82-Jährigen dementiert. Dabei berief sich der Sender auf offizielle ägyptische Kreise. In den vergangenen Tagen war aus Mubaraks Umfeld berichtet worden, dem 82-Jährigen gehe es gesundheitlich sehr schlecht. Er sei in seinem Domizil in Scharm el Scheich mehrfach ohnmächtig geworden und wolle seine Medikamente nicht mehr nehmen.