Berkenthin (dpa) - Ein Taxifahrer soll einen betrunkenen 13-Jährigen in Schleswig-Holstein aus seinem Wagen geworfen haben, weil der sich im Fahrzeug übergeben hatte. Er ließ den Jungen und dessen 14-jährige Begleiterinnen mitten in der Nacht bei Ratzeburg an einer Bushaltestelle zurück. Der Betrunkene kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Wie es dem Jungen jetzt gehe und ob er noch im Krankenhaus liege, wisse er nicht, sagte ein Sprecher der Polizei. Gegen den Taxifahrer und die Gastgeber der Feier, bei der der Junge gewesen ist, ermittelt jetzt die Polizei.