Hannover (dpa) - Urteil im WM-Drama-Prozess: Nach den tödlichen Kopfschüssen auf zwei italienische Fußballfans muss ein Frührentner aus Hannover für 14 Jahre und 6 Monate hinter Gitter. Das entschied das Landgericht Hannover. Der Mann hatte gestanden, während der Fußball-WM im vergangenen Sommer in einer Kneipe im Rotlichtviertel von Hannover einen Pizza-Bäcker und einen Koch erschossen zu haben. Er hatte mit den beiden darüber gestritten, ob Deutschland oder Italien mehr Weltmeistertitel hat.