Berlin (dpa) - Die SPD erwartet vom morgigen Spitzengespräch einen Durchbruch beim Streit über die Hartz-Reform. Niemand würde verstehen, wenn es wieder kein Ergebnis gebe, sagte SPD- Parlamentsgeschäftsführer Thomas Oppermann der dpa. Der Vorschlag der Ministerpräsidenten sei eine gute Grundlage für eine Lösung, der beide Seiten ohne Gesichtsverlust zustimmen könnten. Als neue Variante für einen Kompromiss ist im Gespräch, den Regelsatz in zwei Stufen um insgesamt 8 Euro anzuheben.