Manama (dpa) - Im Golfstaat Bahrain ist die Lage weiter gespannt. Dutzende Regierungsgegner versammelten sich am Morgen vor einem Krankenhaus in der Hauptstadt Manama. Dorthin waren zahlreiche Verletzte gebracht worden, nachdem die Sicherheitskräfte vor zwei Tagen Proteste gegen die politische Führung blutig niedergeschlagen hatten. Gestern waren vier getötete Demonstranten begraben worden. Die Armee besetzte einen Platz im Zentrum Manamas, um dort weitere Proteste zu verhindern.