Berlin (dpa) - Die beiden deutschen Soldaten, die bei dem Angriff auf die Bundeswehr in Afghanistan lebensgefährlich verletzt wurden, befinden sich weiter in kritischem Zustand. Sie sollen am Wochenende zusammen mit den anderen Verwundeten nach Deutschland geflogen werden. Das teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam mit. Die drei getöteten Soldaten sollen voraussichtlich am Montag nach Deutschland gebracht werden. Zuvor soll eine Trauerfeier im Einsatzgebiet stattfinden. Später ist eine zentrale Trauerfeier auch in Deutschland geplant.