Hamburg (dpa) - Die Angehörigen zweier Journalisten, die seit Monaten im Iran inhaftiert sind, wollen ein Gnadengesuch an die iranische Regierung stellen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Die Schwestern der Reporter sagten dem Magazin, im Vorfeld des Neujahrsfestes seien in den vergangenen Jahren viele Häftlinge freigelassen worden. Am 21. März wird im Iran das Neujahrsfest Nowruz begangen. Die beiden Journalisten der «Bild am Sonntag» waren im Oktober im Iran verhaftet worden.