Washington (dpa) - Mit rund vier Monaten Verspätung kann die US-Raumfähre «Discovery» nun zu ihrem letzten Flug ins Weltall aufbrechen. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa legte den Starttermin nach ausgiebigen technischen Tests auf den kommenden Donnerstag fest. Das Space Shuttle soll vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida abheben. Eigentlich war die Mission des Orbiters für Ende Oktober vorgesehen. Doch der Flug musste wegen technischer Probleme mehrfach verschoben werden.