Kairo (dpa) - Während Hunderttausende Ägypter weiter für einen Neuanfang demonstrieren, wird auch auf internationalem Parkett am Abgang von Präsident Husni Mubarak geschraubt. Die EU-Staats- und Regierungschefs forderten auf ihrem Sondertreffen in Brüssel einen sofortigen Wandel in dem krisengeschüttelten Land. Die USA verhandeln bereits hinter dem Rücken Mubaraks über eine Übergangsregierung mit Vizepräsident Suleiman an der Spitze, wie die «New York Times» berichtet. Am heutigen Tag elf der Proteste lief auch das Rücktritts- Ultimatum der Opposition an Mubarak aus.