Kairo (dpa) - Auch in der Nacht gehen in Ägypten die Proteste gegen Präsident Husni Mubarak weiter. Tausende harrten auch nach dem elften Protesttag in Kairo auf dem zentralen Tahrir-Platz aus. In Alexandria missachteten die Demonstranten ebenfalls erneut die Ausgangssperre. Die Demonstranten wollen ihren Protest nicht eher beenden, bis Mubarak aus dem Amt gejagt ist. US-Präsident Barack Obama hat den ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak aufgefordert, sich nicht dem Willen der Bevölkerung zu verweigern.