NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat am Dienstag moderate Gewinne zum US-Dollar verzeichnet. Die Gemeinschaftswährung kostete im New Yorker Handel zuletzt 1,3636 Dollar und erholte sich damit weiter vom Rückschlag der Vorwoche, als bis zu 1,3860 Dollar für einen Euro bezahlt werden mussten. "Der Euro hat von recht scharfen Äußerungen verschiedener EZB-Vertreter profitiert", sagte Devisenexperte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) bereits am Nachmittag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3635 (Montag: 1,3553) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7334 (0,7378) Euro.