Kairo (dpa) - Die Massenproteste gegen den ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak sind in die dritte Woche gegangen. Auf dem Tahrir-Platz in Kairo haben sich wieder tausende Menschen versammelt. Auch in anderen Landesteilen dauerten die Proteste an. Vizepräsident Omar Suleiman will im Laufe des Tages erneut mit der Opposition verhandeln.