New York (dpa) - John Paul Getty III., Milliardärsenkel, Entführungsopfer und Schauspieler, ist tot. Er starb bereits am Sonntag im Alter von 54 Jahren, wie die «Washington Post» erst jetzt berichtete. Getty litt seit Jahrzehnten unter schwersten gesundheitlichen Problemen, die zum Teil von einer Entführung 1973, vor allem aber von seiner Drogensucht herrührten. Als junger Mann galt er als «Goldener Hippie», weil sein Großvater zu Beginn der siebziger Jahre der reichste Mann der USA war.