Berlin (dpa) - In die festgefahrenen Hartz-IV-Verhandlungen kommt heute möglicherweise doch noch Bewegung. Am Abend will sich dazu Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Partei- und Fraktionschefs der Koalition treffen, erfuhr die dpa aus Koalitionskreisen. Im Anschluss setzen die Unterhändler von Bund und Ländern ihre Gespräche für einen Hartz-IV-Kompromiss fort. Sie waren in der Nacht zum Montag nach fast zehn Stunden unterbrochen worden. Wegen der vielen insgesamt noch strittigen Fragen gilt ein Durchbruch aber als eher unwahrscheinlich.