Berlin (dpa) - Regierung und Opposition versuchen am Abend erneut eine Lösung im Streit über die Hartz-IV-Reform zu finden. Kurz vor Beginn der Verhandlungsrunde hat sich die schwarz-gelbe Koalition nach dpa-Informationen darauf verständigt, die Regelsätze keinesfalls um mehr als fünf Euro anzuheben. Damit sei die Hoffnung auf eine Einigung «eher gering», hieß es in Regierungskreisen. Die SPD begründe ihren Vorschlag für die Anhebung der Regelsätze um elf Euro «rein politisch».