NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> ist am Dienstag im US-Handel unter 1,38 US-Dollar gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,3777 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor noch auf 1,3825 (Montag: 1,3834) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7233 (0,7229) Euro.

"Bis zur Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) an diesem Donnerstag dürfte der Euro an der Widerstandsmarke von 1,3860 Dollar erst einmal scheitern", sagte Devisenexperte Marc Burgheim von der Bayerischen Landesbank in München. Einige Investoren hätten verkauft, nachdem der Euro am Vortag wieder über die Marke von 1,38 Dollar geklettert war.