Hannover (dpa) - Timo Glock muss nach einer Blinddarmoperation voraussichtlich auf die letzten Testfahrten vor dem Start in die neue Formel-1-Saison verzichten. «Schade, dass ich die Tests in Barcelona wohl verpassen werde», erklärte der Wersauer auf seiner Homepage.

Dem Piloten vom Team Marussia-Virgin war bei einem Eingriff in der Schweiz der Blinddarm entfernt worden. «Ohne Blinddarm bin ich bestimmt schneller, der war sicher ein paar Gramm schwer.», scherzte Glock.

Über den Verlauf der Operation und seine schnelle Genesung sei er sehr glücklich, sagte Glock. Teamchef John Booth hatte erklärt, die Operation sei wegen einer plötzlichen Blinddarmentzündung nötig geworden. «Wir hoffen, ihn so schnell wie möglich wieder bei uns zu haben.» Über Glocks Ausfall oder Einsatz soll endgültig zu Beginn der kommenden Woche entschieden werden.

Sollte Glock tatsächlich passen müssen, würde Ersatzpilot Jérôme d'Ambrosio an allen vier Tagen vom 8. bis 11. März testen. Es ist die letzte Testmöglichkeit für Teams und Fahrer, bevor die neue Saison am 27. März in Australien beginnt. Die Testfahrten auf dem Grand-Prix-Kurs in Katalonien waren kurzfristig angesetzt worden, nachdem wegen der politischen Unruhen die sowohl die Proberunden vom 3. bis 6. März als auch der geplante Saisonauftakt am 13. März in Bahrain abgesagt worden waren.