Berlin (dpa) - Die deutsche Grand-Prix-Titelverteidigerin Lena ist mit ihrem Album «Good News» wieder auf Platz eins der deutschen Hitparade gestiegen. Von dort war sie in der Vorwoche vom ersten Studioalbum der schwedischen Band Roxette seit zehn Jahren verdrängt worden.

«Charm School» rutschte nun auf Rang fünf, Platz zwei nahm der Neueinsteiger «Das wär dein Lied gewesen» von Ina Müller ein, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control mitteilte.

In den Single-Charts konnte der Hawaiianer Bruno Mars mit seinem Song «Grenade» weiter die Spitze behaupten. Auf Platz zwei stieg Lena mit «Taken by a Stranger» ein - dem Song, mit dem sie am 14. Mai beim Eurovision Song Contest 2011 ihren Titel verteidigen will. Gleichzeitig stürmten fünf weitere Lena-Songs die Top 100: «Push Forward» (15), «Maybe» (53), «A Million And One» (55) und «Mama Told Me» (58). Der ESC-Siegertitel von 2010, «Satellite» schaffte an 86. Stelle noch einmal den Sprung in die Hitliste.

Adele rutschte mit «Rolling in the Deep» einen Rang auf die Drei hoch - und tauschte so mit «Stay» von Hurts den Platz. Erfolgreiche Neueinsteigerin war auch Pink mit «F**kin' Perfekt» auf der Sieben.

Schönes Geschenk auch für Depeche Mode: Pünktlich zum 30. Chart-Jubiläum der britischen Band beförderten Fans ihre allererste Single «Dreaming Of Me» jetzt auf Rang 45 der Media-Control-Single-Charts. Die Anhänger riefen dazu auf, den Song zu kaufen und verhalfen ihm so mit einem sogenannten Flashmob zu seinem Hitlisten-Debüt. «Dreaming Of Me» war 1981 in Großbritannien der erste Charts-Erfolg der Band (Platz 57). In Deutschland fasste die Band erstmals im Februar 1982 mit dem Album «Speak & Spell» Fuß (Platz 59 damals), wie Media Control erläuterte.

In die Album-Charts schafften es auch noch Farid Bang mit «Banger Leben Kürzer» auf Platz elf und Blutengel mit «Tränenherz» auf zwölf. Auf den Plätzen davor gab es kaum Bewegung. «Schwerelos» von Andrea Berg tauschte mit Adeles «21» Rang drei und vier.

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.