New York (dpa) - Die UN-Vollversammlung hat Libyen wegen seiner Gewalt gegen Demonstranten aus dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen ausgeschlossen. Die Entscheidung wurde von mehr als zwei Dritteln der 192 Mitgliedsstaaten getragen.