Berlin (dpa) - Karl-Theodor zu Guttenberg kann nach seinem Rücktritt zumindest auf die «Freunde» beim Online-Netzwerk Facebook zählen. Bis zum Abend gewann die Facebook-Gruppe «Wir wollen Guttenberg zurück» mehr als 240 000 Unterstützer und wuchs weiter. Schon auf dem Höhepunkt der Plagiatsvorwürfe vor einer Woche hatten sich seine Fans bei Facebook gruppiert. Die Gruppe «Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg» kam trotz des etwas sperrigen Namens innerhalb weniger Tage auf 336 600 Mitglieder.