Seoul (dpa) - Trotz erneuter Drohungen Nordkoreas hat Südkorea die Bereitschaft Seouls zum Dialog mit dem kommunistischen Nachbarland bekräftigt. Der Süden sei gewillt, jederzeit einen Dialog mit Nordkorea aufzunehmen, sagte Südkoreas Präsident Lee Myung Bak in einer Fernsehansprache. Auch könne Südkorea den Nordkoreanern helfen. Zugleich rief Lee das Regime in Pöngjang zu einem «ehrlichen Dialog» auf. Nordkorea sollte auf die Entwicklung von Atomwaffen und Raketen verzichten. Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel hatten sich im letzten Jahr durch zwei militärische Vorfälle deutlich verschärft.