Reggio Calabria (dpa) - Bei einem Unwetter in Süditalien ist ein kalabrischer Rentner in seinem Fahrzeug von Schlammmassen erdrückt worden. Das Auto des Mannes wurde in Pettogallico bei Reggio Calabria von einem Erdrutsch erfasst und in ein Flussbett gerissen. Schlamm und Geröll türmten sich über dem Kleinwagen auf. Überschwemmungen und Erdrutsche richteten auch in anderen Teilen Kalabriens Chaos an. Der kleine Ort Sambatello wurde von der Außenwelt abgeschnitten. 15 Menschen mussten von Rettungskräften vor den Fluten gerettet werden.