Ein traditionelles japanisches Tor rund 300 Kilometer nördlich von Tokio hat das Erdbeben überstanden. Foto: Kimimasa Mayama, dpa