Berlin (dpa) - Bei der Oscar-Verleihung 2011 konnte sich die dänische Regisseurin Susanne Bier über den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film freuen.

In ihrem Werk geht um die beiden Jungen Christian und Elias, die in der Schule nicht sonderlich beliebt sind und kaum Freunde haben. Als Christian Elias aber vor der Attacke eines Mitschülers beschützt, ist dies der Beginn ihrer Freundschaft. Probleme haben die beiden auch zu Hause: Elias Vater Anton ist kaum da, denn er arbeitet als Arzt in Afrika. Die Ehe von ihm und Elias Mutter steht vor dem Aus. Die Freundschaft der beiden Jungen bekommt eine gefährliche Dynamik und thematisiert die Problematik aggressiver Jugendlicher.

(In einer besseren Welt, Dänemark, Schweden 2010, 103 Min., FSK ab 12, von Susanne Bier, mit Ulrich Thomsen, Mikael Persbrandt, Trine Dyrholm, www.ineinerbesserenwelt-film.de)